Reisen

Ein Kurztrip nach Prag

Spontanaktionen sind einfach die Besten! Einfach etwas zu unternehmen, das vielleicht nicht gerade die klügste Idee ist, aber dennoch Spaß macht und in Erinnerung bleibt… Wie zum Beispiel mit dem Auto nachmittags etwa vier Stunden nach Prag zu fahren, die Zeit, die einem bei helllichten Tag bleibt für einen Stadtrundgang nutzen und abends wieder vier Stunden retour zu fahren. Warum auch nicht?! 😉

Prag Kurztrip_myimpressions4u

Ihr habt bestimmt schon mitbekommen, dass ich von Februar bis Anfang Juni einen Kurs für meine Ausbildung absolvieren musste. Der war in meinen Augen alles andere als ein Kinderspiel, aber dennoch kam es vor, dass es zwischendurch mal ein paar Tage oder Momente gab, an denen die Langeweile überwog. …an den Nachmittagen versteht sich, als man mal eine lernfreie Phase hatte.

Ein Kurskollege und ich beschlossen somit einen Nachmittagsausflug nach Prag zu unternehmen! 😉 Am Vorabend noch das Nötigste geplant, ein paar Sightseeing-Punkte heraus gesucht und am nächsten Tag ging es gleich nach dem Unterricht Richtung Tschechien.

Klar blieb uns nicht so viel Zeit um alle Sehenswürdigkeiten zu besuchen, aber trotzdem hatten wir eine schöne Route gewählt und den Nachmittag und Abend so gut wie möglich genutzt.
Prag Kurztrip _myimpressions4u

Karlsbrücke_Prag 1_myimpressions4u

Karlsbrücke

Die Karlsbrücke ist eine sehr belebte Brücke unter der die Moldau durchfließt. Wir hatten Mühe schöne Fotos auf dieser zu machen, da wirklich sehr viele Leute dort unterwegs fahren. Angeblich soll sie aber nahezu zu jeder Zeit sehr belebt sein. Links und rechts, am Rand der Brücke, befinden sich einige Heiligenstatuen. Außerdem sind dort auch Musiker und Maler unterwegs sowie Händler, die Souvenirs verkaufen.

Karlsbrücke 3_Prag_myimpressions4u Karlsbrücke 1_Prag_myimpressions4u Karlsbrücke_Prag 2_myimpressions4u

Altstädter Brückenturm

Geht man von der Prager Altstadt auf die Karlsbrücke befindet sich zu Beginn der Brücke der Altstädter Brückenturm, auf den man rauf gehen kann. 138 Stufen sind es, die man bezwingen muss, ehe man die „Spitze“ des Turms erreicht und einen wunderschönen Ausblick genießen kann. Die paar Stufen zahlen sich auf jeden Fall aus! Man hat einen richtig schönen Blick auf die Karlsbrücke und weiter nach hinten auf die Prager Burg. Wenn man auf die andere Seite des Turms geht hat man wiederum einen tollen Blick über die Dächer Prags. Das viele Stiegensteigen hat sich jedenfalls bezahlt gemacht.

Aussicht Karlsbrücke von oben_Prag_myimpressions4u Aussicht Prag 1_myimpressions4u Aussicht Prag 2_myimpressions4u Aussicht Prag 3_myimpressions4u

John Lennon Mauer

Überquert man die Karlsbrücke, findet man in der Nähe die John Lennon Mauer. Auch hier versammelten sich wieder ein paar Leute, um sich vor der Wand fotografieren zu lassen. Es wurden sogar Lieder der Beatles gespielt als wir dort waren.

John Lennon Wall 1_Prag_myimpressions4u John Lennon Wall 2_Prag_myimpressions4u John Lennon Wall 3_Prag_myimpressions4u John Lennon Wall 4_Prag_myimpressions4u

Zur Geschichte der Mauer:

Nachdem John Lennon erschossen wurde, malte jemand dessen Portrait auf die Mauer und schrieb einige Zitate seiner Songs darauf. Weitere Zitate und noch einiges mehr wurden ergänzt bis die Mauer eines Tages überstrichen wurde. Trotz des Anstrichs erschienen wenige Tage bzw. Nächte danach neue Graffitis darauf. Das Portrait ist zwar heute nicht mehr zu sehen, dennoch erinnert die Mauer weiterhin an den Ex-Beatle.

Die Mauer ist sowohl ein Denkmal für John Lennon als auch ein sogenanntes Mahnmal der freien Meinungsäußerung. Auch heute findet man neben vielen Graffitis auch Beatles- und John Lennon-Zitate.

John Lennon Pub

Nicht weit von der Mauer entfernt gibt es auch noch ein John Lennon Pub, das wir uns aber nur von außen ansahen, da wir die wenige Zeit bei Tageslicht, die uns noch blieb, im Freien nutzen wollten!

John Lennon Pub_Restaurant_Prag_myimpressions4u

Fazit:

Prag hat mir gut gefallen und ich denke, dass wir trotz der wenigen Stunden, die wir dort verbrachten, die Zeit gut nutzen konnten. Sicher gibt es noch weit mehr Sehenswürdigkeiten und weitere Stadtteile zu erkunden, aber dafür müsste man sich wohl mal ein Wochenende Zeit nehmen 🙂 Außerdem habe ich dort eine Ice-Bar entdeckt! Jene in Amsterdam hat mir ja sehr gut gefallen, daher würde ich bei einem weiteren Besuch der tschechischen Hauptstadt, dieser Bar aus Neugierde ebenfalls noch einen Besuch abstatten.

Karlsbrücke 2_Prag_myimpressions4u Prag_Schlösser_myimpressions4u Kurztrip nach Prag_myimpressions4u

Ungefähr um die selbe Zeit besuchte auch Christina (Paleica) diese schöne Stadt. Auf instagram konnte ich ihre wunderschönen Bilder mitverfolgen. Hier habe ich zwei Prag-Beiträge (Prag und die Karlsbrücke 2015 und Prag November 2010) von ihr entdeckt.. mit ein paar Bildern dieser Stadt und ein paar schönen Gedanken. 🙂

2 Kommentare zu „Ein Kurztrip nach Prag

  1. oh was für eine schöne idee, so einen spontanen trip zu planen! ich will sowas ja ewig schon mal mit paris machen. wer weiß, vielleicht klappt es ja mal 🙂 (allerdings nicht mit dem auto!) ^.^ und danke fürs verlinken!

    1. oh ja, Paris möchte ich jetzt auch soo gern einmal sehen 😀
      Ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir schon bald klappt! und gerne doch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.