Food & Drink

Rezept: Porridge mit Zimt, Banane und Apfel

Als Kind mochte ich überhaupt keinen Haferbrei, er hatte einfach zu wenig Geschmack und war mir zu breiig. Doch wie so oft änderte sich auch hier mein Geschmack: Aus dem faden, geschmacklosen Essen wird ein beliebtes, variierbares Frühstück oder Abendessen.

Porridge mit Zimt, Banane und Apfel_3_myimpressions4u

Ein Vorteil des Porridge, wie der Haferbrei auch genannt wird, ist, dass man je nach Lust und Laune verschiedenste Zutaten hinzufügen und aus dem faden Essen eine abwechslungsreiche und gute Mahlzeit zaubern kann. An einem Tag bereitet man einen mit Bananen und Zimt zu, an einem anderen hat man vielleicht eher Lust auf Beeren im Porridge. Ich möchte heute das Rezept zum Porridge mit Zimt, Banane und Apfel mit euch teilen, weil mir der so gut schmeckt!

Zutaten:

  • 4 EL Haferflocken
  • 1 große oder 2 kleine Bananen
  • 250 ml Milch (nach Belieben Vollmilch, Mandelmilch,..)
  • 1 Apfel (gerieben)
  • 1 TL Zimt
Porridge mit Zimt, Banane und Apfel_Zutaten_myimpressions4u
Zubereitung: 

1. Die Milch und die Haferflocken in einem Topf erhitzen und einige Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Nun auch etwas Zimt unterheben und erneut rühren.

2. Den Apfel währenddessen reiben und etwas mehr als die Hälfte davon hinzugeben und unterrühren. Den Rest des geriebenen Apfels könnt ihr für später als Topping aufheben, oder aber auch gleich zur Gänze unterrühren.

Porridge mit Zimt, Banane und Apfel_Zubereitung 1_myimpressions4u

3. Die Banane am besten mit einer Gabel zerdrücken oder zumindest in sehr dünne Scheiben schneiden und ebenfalls in den Topf hinzugeben.

Porridge mit Zimt, Banane und Apfel_Zubereitung 2_myimpressions4u

4. Jetzt nur noch ein wenig umrühren bis die richtige Konsistenz entstanden ist. Bei Bedarf einfach etwas mehr Milch oder Haferflocken hinzufügen.

5. Den fertigen Haferbrei in eine Schüssel geben und die letzten geriebenen Apfelstücke darüber verteilen.

Porridge mit Zimt, Banane und Apfel_1_myimpressions4u Porridge mit Zimt, Banane und Apfel_2_myimpressions4u

Das Porridge gleich servieren bzw. sofort genießen, da dieser am besten warm schmeckt!

Porridge mit Zimt, Banane und Apfel_4_myimpressions4u

Ein weiterer Grund, warum ich so gerne Porridge esse, ist, dass er lange satt  hält und zudem noch gesund ist! 😉

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

9 Kommentare zu „Rezept: Porridge mit Zimt, Banane und Apfel

  1. Wenn ich ehrlich bin habe ich Haferbrei noch nie wirklich getestet. Klingt allerdings lecker daher werde ich mir das wohl demnächst einmal zum Frühstück machen. 🙂

    Liebe Grüße Laura von lalecherie.blogspot.de

  2. Lecker! Ich habe erst vor kurzem angefangen Haferbrei zu essen und seit dem steht es jeden Morgen auf meinem Frühstückstisch 😀
    Tolles Rezept übrigens.

    Liebste Grüße
    Kaja

    1. Ich habe es auch sehr lange nicht besonders mögen, aber es schmeckt tatsächlich richtig gut! Bei mir gibt es das wenn dann leider nur am Wochenende.
      Dankeschön 🙂

    1. Verstehe ich, ist ja auch nicht jedermanns Sache 😉 Es gibt auch bei mir heute noch Sachen, die ich weder als Kind noch heute gerne esse! Das ist ganz normal ^^

      Hehe danke, lieb von dir!

    1. Ja? 😀 Es ist auch wirklich total gut! Ich mache mir leider nur immer viel zu viel, da ich das nicht so gut einschätzen kann ^^

  3. Ich liebe es, Haferbrei in der Früh zu essen! Schmeckt so lecker und hält wirklich lange satt. Allerdings ist es mir unter der Woche oft zu zeitaufwendig, wenn ich in der Früh auf die Uni muss. Deswegen setze ich in letzter Zeit immer öfter auf Overnight Oats 😉 aber dein Rezept werde ich am Wochenende auf jeden Fall einmal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Caroline

    1. Das kann ich leider auch nachvollziehen, unter der Woche schaffe ich es auch nicht das zum Frühstück zu machen. Overnight Oats sind super! Die habe ich auch total gerne. Im Sommer gibts die fast jeden Tag bei mir 😉
      Hoffentlich schmeckt es dir, wenn du es nachmachst! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.