Food & Drink

Lokaltipp: OMU Bar & small eats

Wer kennt das auch? Ihr wollt mit jemanden etwas trinken oder essen gehen und euch will einfach keine nette Bar oder ein Restaurant einfallen. Mir passiert das leider sehr oft, egal ob es um Cocktails oder etwas zum Essen geht, wenn es drauf ankommt, kommt mir einfach kein nettes Lokal in den Sinn.

© OMU
© OMU

Das Wochenende naht, daher stelle ich euch heute eine neue Bar vor, die ich vor wenigen Wochen kennenlernen durfte. Vor einiger Zeit wurde ich in die OMU Bar eingeladen, eine neue Bar beim Schottentor in der Kolingasse im 9. Wiener Gemeindebezirk. Diese Bar spezialisiert sich auf hochwertige Drinks und Essen im Tapas-Style! 

Atmosphäre

Beim Betreten führen ein paar Treppen nach unten zur Bar. Es wirkt auf den ersten Blick etwas dunkel drinnen, was meiner Meinung nach jedoch nicht stört und auch nicht negativ gemeint ist. Am Ende des Raumes fällt sofort ein Schild in pinken Leuchtbuchstaben auf: „Please tame me“.

Man hat die Möglichkeit das „Ziegel-Separee“ für Feiern zu mieten, in dem bis zu 45 Gäste Platz finden oder auch das gesamte Lokal für etwa 120 Gäste.

Die Bar ist sehr modern, die Atmosphäre selbst wirkt sehr locker und angenehm, perfekt also für einen entspannten Nachmittag oder Abend nach der Arbeit.

OMU Bar & small eats_Location_Please tame me_myimpressions4u

Leider etwas verschwommen, aber im Hintergrund ist die pinke Schrift „Please tame me“ zu erkennen. (Eigentlich wollte ich ja vor der Veröffentlichung dieses Beitrages ein weiteres Mal in die Bar gehen und noch ein paar Fotos schießen. Dies ist sich leider aus Zeitgründen nicht ausgegangen.)

Drinks & Essen 

Begrüßt wurden wir sofort mit einem sehr köstlichen Drink, den ich auch gleich mal weiterempfehlen möchte: „Rose & Berry“, der aus Vermouth blanc, Lychee und Fentimans Rose Lemonade besteht. Ein perfekter Start in einen netten Abend.

OMU Bar & small eats_Drink Rose & Berry_myimpressions4u

Rose & Berry (Vermouth blanc, Lychee, Fentimans Rose Lemonade)OMU Bar & small eats_Drink Muchu_myimpressions4u

Muchu (Papmero, Lychee, Cynar, Drachenfrucht, Erdbeere)

Die OMU Bar bietet köstliche Getränke, neben selbstkreierten Drinks und Cocktails findet man auch Wein und Bier auf der Getränkekarte. Mein Favorit war beim letzten Besuch „Rose & Berry“, aber es gäbe noch so einige Drinks zum Durchkosten!

Weiters gibt es in dieser Bar nicht das typische „Bar-Essen“, sondern serviert werden kleinere Portionen im Tapas Style, nach dem Motto „small eats“. Auf der Speisekarte findet man beispielsweise verschiedenste kleine Burger, gebackene Chorizo im Frühlingsrollenteig (sehr gut!),  Süßkartoffel „Turkey“ Chili (auch sehr empfehlenswert), Suppen und vieles mehr. Bei der Nachspeise haben es uns vor allem die Nusspalatschinken sehr angetan. Ich bekomme gleich wieder Hunger während ich das hier zusammenschreibe. 😉

OMU Bar & small eats_Chorizo im Frühlingsrollenteig_myimpressions4u

Chorizo im Frühlingsrollenteig

„Maison Extra Dry“ 

Jeden Donnerstag ab 19 Uhr findet das After Work Event „Maison Extra Dry“ statt. Für coole Beats wird gesorgt, von 80s-Vinyl-Sound über ChillHop bis hin zu NuDisco und Deep House.

© OMU
© OMU
Das Team

Die Inhaberin Sabrina Royer kümmert sich um die Verwaltung und Organisation, ihr Bruder Alexander Royer ist als Küchenchef tätig und für die köstlichen Cocktail-Kreationen ist der Barchef Felipe Betancourt verantwortlich.

© OMU
© OMU
Das OMU – Konzept

Die Bar ist als Ergänzung zum Restaurant KOLIN entstanden, das sich ein paar Schritte weiter auf der selben Straße befindet. Das KOLIN ist bekannt für gutes Essen, egal ob Brunch, Mittagessen oder Abendessen. Ich selbst war auch schon mal dort und habe hier einen Bericht darüber verfasst. Die Bar OMU soll den Gästen eine einzigartige Bar-Atmosphäre bieten.

Fazit

Die OMU Bar sehe ich als neuen Hotspot der Wiener Barszene. Egal ob bei einem gemütlichen Afterwork Drink oder bei ein paar leckeren Gerichten, die man super mit seiner Begleitung teilen kann, das OMU ist einen Besuch wert und ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Der Abend mit einer lieben Freundin und vielen weiteren Bloggern war einfach richtig nett. Ich komme sehr gerne wieder! 🙂

Standort: 

OMU bar & small eats
1090 Wien, Kolingasse 7
Öffnungszeiten: 17.00 – 2.00 Uhr
Küche: Mi, Do 17 – 23 Uhr / Fr, Sa 17 – 24 Uhr
Website: www.omu.bar

Vielen Dank für die Einladung und den netten Abend!

6 Kommentare zu „Lokaltipp: OMU Bar & small eats

  1. Ach wie Schade, dass ich beim Opening nicht dabei sein konnte. Allerdings habe ich mir die Bar letztes Wochenende endlich einmal angeschaut und ich muss sagen, ich war von Beginn an ein riesen Fan. Das Personal ist total nett und die Drinks richtig lecker. Den Standort finde ich auch optimal – ich werde in Zukunft bestimmt öfter vorbeischauen.

    Liebe Grüße
    Caroline

    1. Ich finde es auch sehr schade! Wäre schön gewesen, wenn wir uns wiedergesehen hätten! Ich werde es hoffentlich auch bald mal wieder schaffen hinzuschauen, finde es dort nämlich auch voll nett 🙂

  2. Ich finde auch, dass die OMU Bar mit allen altbekannten Bars in Wien locker mithalten kann! Die Cocktails und die Häppchen waren richtig lecker und auch die Athmosphäre war super! Komme gerne wieder hin!

    xx, Trixi

    1. Schade, dass es sich bei dir nicht ausgegangen ist! 🙁
      Aber ja, unbedingt mal vorbeischauen, war wirklich sehr sehr nett! Werde bestimmt auch wieder mal dorthin gehen 🙂

      Alles Liebe,
      Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.