Food & Drink

Rezept: Cremige Zucchinisuppe

Während der Vorbereitungszeit meiner dreitägigen Saftfkur habe ich gelernt Zucchini und Linsen gerne zu essen. Ich habe diese zwei Nahrungsmittel lange Zeit nicht anrühren wollen, da ich sie nicht besonders geschmackig in Erinnerung hatte. Doch so schnell ändert man seine Meinung! In den vergangenen ein bis zwei Wochen habe ich beides sogar schon nachgekauft und koche zum Glück seit längerer Zeit wieder öfters.

Rezept Zucchinisuppe 1_myimpressions4u

Besonders gerne bereite ich mir seit kurzem gerne mal eine Zucchinisuppe zu. Auch wenn es mal schnell gehen soll ist dies ein sehr guter Tipp! 

Zutaten für 2 Portionen:
  • 1 Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • Kräuter nach Wahl (Basilikum, Rosmarin, Oregano…)
  • etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung: 

1. Die Knoblauchzehe in feine Stücke und die Zucchini in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden.

2. Nun die Gemüsebrühe zubereiten.

3. Währenddessen das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch sowie die Zucchini-Stücke darin leicht anbraten. Die Kräuter über den Zucchini streuen und auch gleich salzen und pfeffern.

Rezept Zucchinisuppe_Zucchini Stücke 1_myimpressions4u Rezept Zucchinisuppe_Zucchini Stücke 2_myimpressions4u

4. Danach den Zucchini mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwas Sahne hinzufügen. Nun alles noch ein wenig zusammen köcheln lassen.

5. Jetzt entweder alles mit einem Pürierstab pürieren oder, wenn ihr so wie ich keinen Pürierstab besitzt, alles in einen Mixer geben und gut mixen. Ich habe beispielsweise auch erst im Mixer die Sahne hinzugefügt, das sollte keinen Unterschied machen.

Rezept Zucchinisuppe 3_myimpressions4u

Sobald alles gut püriert oder gemixt wurde, ist die Suppe auch schon fertig! Lange hat’s also wirklich nicht gedauert. 🙂 Jetzt einfach noch die fertige Suppe in einer Suppenschüssel anrichten und schon kann sie gegessen werden!

Rezept Zucchinisuppe 2_myimpressions4u

Gar nicht so schwer und sehr schnell gemacht! Wer weniger auf Knoblauch steht kann auch eine halbe Zehe nehmen oder diese gleich weglassen. Servieren kann man die Suppe auch gerne mit Croutons, die man darüber streut.

Mmh, ich bin mir sicher, dass ich diese Zucchinisuppe ab sofort in regelmäßigen Abständen zubereiten werde! Mahlzeit! 😉

8 Kommentare zu „Rezept: Cremige Zucchinisuppe

  1. Das klingt so lecker! Ich war auch lange Zeit kein Fan von Zucchini und Linsen, das hat sich aber Gott sei Dank geändert.
    Ich bin in letzter Zeit total wild auf Kürbissuppen und von Zucchinisupper habe ich noch nie ein Rezept gesehen!
    Deins klingt so herrlich leicht und lecker, das werde ich ganz sicher einmal ausprobieren!

    xo, Rebecca
    http://pineapplesandpums.com/

  2. Ein wirklich tolles Rezept – ich sage immer, ich bin der totale Suppenkasper, weil ich Kartoffel-, Kürbis- oder auch vor allem Zucchinisuppe total liebe. Ich schmeiße die Zucchini meist einfach in den Topf mit Gemüsebrühe und pürire sie dann, aber ich bin mir sicher durch das anbraten, bekommen sie noch ein viel besseres Aroma und die Suppe wird noch besser!

    Ich bin übrigens der total Knoblauch Fan, also kann da ruhig eine Zehe rein!

    Liebe Grüße

    Nicky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.