Books & More

30 Dates in 30 Tagen von Jürgen Koller

Habt ihr auch schon mal eine völlig irre Idee gehabt und sie schließlich in die Tat umgesetzt? Der Blogger Jürgen Koller, der sich nunmehr auch als Autor bezeichnen darf, ist während der Suche nach seiner zweiten großen Liebe auf die verrückte und gleichzeitig auch beeindruckende Idee gekommen 30 Frauen innerhalb von 30 Tagen zu daten!

Processed with VSCO

Mal ganz ehrlich, jeder von uns hatte wohl schon mal eine verrückte Idee, doch meist bleibt es bloß bei einer solchen. Ganz anders hingegen bei Jürgen, der sich 30 Dates an 30 aufeinanderfolgenden Tagen mit 30 ihm unbekannten Frauen in den Kopf setzte und an seinem Vorhaben dran blieb! Und dies aus zwei Gründen: Zum einen wollte er schon lange ein eigenes Buch schreiben und zum anderen sehnte er sich danach die Frau fürs Leben zu finden.

Bevor es zu diesen 30 Dates kam, konnte man sich auf der Seite 30dates.at vorab für ein Date anmelden. Dabei hatte man beispielsweise die Auswahl zwischen einem Brunch am Donauturm, Lasertag, einem Albertina-Besuch, einem Kabarett und vielem vielem mehr. Ihr seht, es war also für jeden etwas dabei, denn zur Auswahl standen viele abwechslungsreiche Aktivitäten.

Processed with VSCO

Da ich Jürgen persönlich kenne und schon sehr gespannt auf seine Erfahrungen mit den vielen Damen war, mich aber nicht traute ihm Löcher in den Bauch zu fragen (vermutlich hätte er mir sowieso nicht allzu Genaues erzählt), musste ich sein Werk bei der ersten Gelegenheit vorbestellen. Das Buch gliedert sich in verschiedene Bereiche, wie zum Beispiel, wie die Idee entstanden ist, welche Vorbereitungen getroffen werden mussten, natürlich wird auch seine erste große Liebe öfters im Buch erwähnt und, wie es der Titel bereits erahnen lässt, wie es ihm während der 30 Dates ergangen ist und was er erlebt hat. Besonders spannend finde ich es, dass sogar die meisten seiner Dates ihre Erfahrungen mit uns teilen. Interessant ist dies vor allem, da die Eindrücke der Verabredungen teilweise mit denen von Jürgen nicht unbedingt übereinstimmen.

Ich persönlich finde dieses Vorhaben einfach klasse und bin beeindruckt, dass sich Jürgen ein Monat lang tagtäglich auf 30 verschiedene „Blind Dates“ eingelassen hat. Natürlich kostete die Umsetzung jede Menge Kraft (und Geld), doch diese Erfahrungen, die kann ihm keiner mehr nehmen. Ich möchte natürlich nicht zu viel über den Inhalt verraten, am besten ihr lest das Buch selbst. Aber ein Lächeln konnte ich mir ab und zu nicht verkneifen. 😉

Processed with VSCO

Auf dem Blog HalloLeben erfahrt ihr übrigens noch mehr über das Leben von Jürgen. Dort findet ihr unter anderem Gedichte und eine Lebensliste mit Dingen, die er erleben möchte bzw. bereits erlebt hat – auch eine sehr coole Idee, finde ich! 🙂

4 Kommentare zu „30 Dates in 30 Tagen von Jürgen Koller

  1. Ich lese es auch gerade 🙂 Find die Idee auch total schräg aber cool. Ideen haben ja viele Menschen aber die wenigsten trauen sich, diese auch umzusetzen.

    Herzliche Grüße, Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.