Books & More

[Leseempfehlung] Girl on the train – Paula Hawkins

Bei übertriebener Massenhysterie was Bücher betrifft, lasse ich mich prinzipiell nicht wirklich mitreißen. Weder die Twilight Saga noch die Shades of Grey Trilogie konnten mein Interesse wecken.

Leseempfehlung_Girl on the train_Paula Hawkins_myimpressions4u

Da bin ich wohl ein wenig anders als viele andere, aber irgendwie schalte ich da auf stur und weigere mich „mit dem Strom zu schwimmen“. Ich mag es nicht, wenn etwas so gepusht wird und jeder regelreicht  dazu gedrängt wird etwas Bestimmtes zu kaufen was andere als gut befinden.

Ich höre mir gerne Meinungen an, keine Frage, aber im Endeffekt entscheide ich lieber selber was mich interessiert. Auch Girl on the train ist irgendwie so ein Fall. Viele dürften dieses Buch bereits gelesen haben und ich habe von einigen schon gehört, dass es wirklich gut sei. Doch anders als bei den oben erwähnten Büchern hat dieses mein Interesse auch wirklich geweckt! Zwar habe ich mir mit dem Kauf Zeit gelassen, aber ich wusste schon bald, dass sich dieser Roman mal in meinem Besitz befinden würde.

Doch jetzt zum Inhalt von „Girl on the train“: Es geht in erster Linie um Rachel, einer Frau, die ihr Leben seit einiger Zeit nicht mehr in den Griff bekommt. Jedes Mal wenn sie mit dem Zug fährt, flüchtet sie mit ihren Gedanken in eine Traumwelt und denkt sich Geschichten über die Bewohner aus, die in den wunderbaren Häusern wohnen, an denen sie Tag für Tag vorbei fährt. Nachdem sie eines Tages etwas Merkwürdiges beobachtet und schon bald eine junge Frau verschwindet, versucht Rachel alles Mögliche, um die Sache aufzuklären. Ganz so ungefährlich ist das Ganze jedoch nicht…

Fazit: Ich finde diesen Thriller – ungelogen – total spannend und kann ihn jedem, der sich für dieses Genre interessiert weiterempfehlen! Man fiebert mit, man rätselt, wer mit dem Verschwinden etwas zu tun haben könnte und wird am Ende doch wieder überrascht. Die Autorin Paula Hawkins hat meiner Meinung nach gute Arbeit geleistet und der Roman ist zu Recht ein Beststeller!

Hat von euch noch jemand Girl on the train gelesen bzw. hat es noch vor?

Wie fandet ihr ihn?

6 Kommentare zu „[Leseempfehlung] Girl on the train – Paula Hawkins

    1. ojee, das ist echt schade! ich bin bei solchen Büchern und Filmen scheinbar ziemlich abgehärtet, mich schreckt nichts so schnell.. 😛 aber wahrscheinlich deswegen, da ich bereits recht früh Thriller angesehen habe ^^

      1. 😀 ja ich weiß auch nicht. ich hab mich mit 12 zum ersten mal an krimis versucht und dann gleich mal alpträume gehabt. seither ist es nicht viel besser gelaufen 😉

  1. Da bin ich ganz deiner Meinung!! Ich fand sowohl die Twighlight Saga als auch 50 Shades Of Grey einfach nur schrecklich. Beide Male habe ich mich durch ein paar Seiten eines geliehenen Exemplares gekämpft und es dann doch kopfschüttelnd aufgegeben.
    Girl On Train mochte ich aber wie du auch sehr gerne. Es war furchtbar spannend zu lesen, wenn auch nichts wirklich neues 😉
    Liebe Grüße an dich

    1. Zum Glück bin ich nicht die einzige, die nicht verrückt nach Shades of Grey ist 😉
      Irgendwann habe ich mir den ersten Teil (wenn nicht sogar den 2.) von Twighlight angeschaut.. aber es hat mich nicht so sehr gereizt, dass ich mir die weiteren Teile anschauen musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.