Food & Drink · Halloween

[Halloween Special – Food] Das Grusel-Buffet ist eröffnet

 

Keine Ideen für ein schauriges Halloween-Buffet? Na dann hoffe ich, dass ich euch ein paar Ideen liefern kann! Wenn man sich im Internet umsieht, findet man so einige schaurig gute Rezeptideen. Eine kleine Auswahl an Leckereien stelle ich euch heute vor.

K1600_IMG_7618

Hier ist mein kleines aber feines Halloween-Buffet:

Würstchenmumien

Vergangenes Wochenende habe ich diese Würstchenmumien zum ersten Mal ausprobiert. Sie sind super schnell fertig, sehen richtig cool aus und schmecken noch dazu seehr gut!

K1600_IMG_7604

Das einzige, was ihr machen müsst, ist, einen Frankfurter auf der einen Seite komplett mit Blätterteig verdecken und auf der Vorderseite das Würstchen einfach mit kleinen Blätterteig-Streifen umgeben, damit es am Ende so aussieht wie eine Mumie. Ein kleiner Teil wird freigelassen, da unsere Mumien auch ein Gesicht benötigen!

K1600_106

Jetzt nur noch die Würstchenmumien für etwa 20 – 25 Minuten in den Ofen (bei 200 Grad) geben, und danach zum Abschluss noch Augen mithilfe von Mayonnaise darauf verzieren. Optional kann man auch noch Pfefferkörner auf die Mayo legen.

Hexenfinger

Bereits im Vorjahr habe ich mich an Hexenfinger versucht. Sie sind damals so gut bei meiner Familie und auch bei euch angekommen, dass ich sie heuer erneut gebacken habe.

K1600_IMG_7622 K1600_IMG_7394

Ein ausführliches Rezept findet ihr hier.

Mini-Halloween-Küchlein

Mithilfe einer Silikonform habe ich diese kleinen Halloween-Küchlein gezaubert.

K1600_IMG_7624

Hierfür habe ich ein einfaches Rezept für Schwarz-Weiß-Muffins verwendet. Auf Wunsch stelle ich das Rezept in einem Extra-Beitrag vor.

Pudding-Gräber

Für solche Gräber könnt ihr entweder Schokopudding hernehmen oder Mousse au Chocolate, welches man in eine kleine Schüssel oder in ein Glas leert. Darauf verteilt man gebröselte dunkle Schokokekse und steckt entweder einen Keks oder aber Biskuit in den Pudding. Wenn man möchte kann man die „Grabsteine“ noch verzieren und sogar einen Wurm aus der „Erde“ kriechen lassen.

K1600_107

Ich hoffe, ich habe euch mit meinem gruseligen Halloween-Buffet ein paar coole Ideen liefern können!

Viel Spaß beim Nachkochen bzw. –backen!

0 Kommentare zu „[Halloween Special – Food] Das Grusel-Buffet ist eröffnet

  1. Schöne Ideen hast du uns gezeigt. Ich bin ein absolute Helloween Grinch – das wird nicht zelebriert und ich mache die Tür auch nicht auf. I don´t share my sweets. Kennst du Jimmy Kimmel ? Bitte schau dir auf youtube „i told my children i ate all the helloween candies….zum Totlachen!

    1. Nächstes Halloween kann ich wieder so ein Buffet vorbereiten und dann könnte ich ein kleines Blogger-Halloween-Treffen machen 😛 du kommst doch auch aus Wien oder? Dann muss ich wenigstens nicht alles alleine auffuttern 😉

      1. oh das klingt aber seeehr verlockend! ich bin dabei und helfe gerne beim auffuttern 😀 (ja, bin auch aus wien 🙂 ) aber achtung: ich hab ein verflucht gutes gedächtnis, ich werde dich spätestens am 30.10.2015 dran erinnern 😀

      1. Jap, habe die Gräber und die Mumien gemacht, kam gut an. 😀
        War ein schöner Abend, hatte zwar zwei der drei Horrorfilme schon gesehen, aber wenn sie gut gemacht sind, ist das ja nicht schlimm. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.