Beauty

Wellness-Stunden in den eigenen vier Wänden

Jeder sollte sich mal hin und wieder ein paar ruhige Stunden zu Hause gönnen und es sich richtig gut gehen lassen. Heute habe ich mir beispielsweise wieder einmal am Vormittag ein bis zwei Stunden ein Verwöhn-Programm gegönnt.

Wellnessvormittag

Mit einer Gesichtsmaske von Balea ist das Wellnessprogramm gestartet worden. Ich habe mir seit Ewigkeiten wieder eine Gesichtsmaske drauf geklatscht. Mittlerweile haben sich schon so einige Masken bei mir angehäuft, weil ich diese eine zeitlang regelmäßig aufgetragen habe. Aber irgendwie bin ich schon lange nicht mehr dazu gekommen, doch heute habe ich mir wieder die Zeit genommen.

Und da ich so richtig Lust auf ein schönes Bad gehabt habe, habe ich mir anschließend eines eingelassen, mit Badeherzen von DM, die ich zwar schon längst gekauft habe, aber heute zum ersten Mal Verwendung gefunden haben.

Ein Bad mit Kerzenlicht, einer Zeitschrift (zwar eine Uralt-Ausgabe, aber ich habe sie noch nie durchgeblättert) und  Nägel ablackieren während Musik aus dem Handy dröhnt: Klingt entspannend & ist es auch! Doch nach einiger Zeit wird es mir dann doch ein wenig zu „langweilig“, deswegen wird das Verwöhnprogramm fortgesetzt!

Weiter ist es also mit folgenden Produkten gegangen:

Soap & Glory Body Butter „The Righteous Butter“

Dr. Hauschka Pflegeöl – Citrone Lemongrass

Nivea Soft – Feuchtigkeitscreme

Mascara von Astor „Big & Beautiful Boom!“

Nägel lackieren mit Catrice „Shopping Day At Bluemingdales“

 

Und anschließend den Nachmittag mit DVD schauen verbracht. 🙂

Wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

0 Kommentare zu „Wellness-Stunden in den eigenen vier Wänden

  1. Das sollte man tatsächlich viel öfter mal machen. Einfach das eigene Bad zur Spa-Zone erklären, nichts tun und sich einfach nur entspannen. Dann startet man doch gleich viel besser in die neuen Aufgaben ;-). LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.