Food & Drink

[Rezept] Halloween – Hexenfinger

Nächste Woche ist Halloween und seit ein paar Tagen war mir einfach danach ein paar Backrezepte auszuprobieren, die so richtig zum Gruseln sind, wie auch die unten abgebildeten Hexenfinger!

fertige Hexenfinger

Das Rezept ist total einfach! Es war das erste Mal, dass ich völlig allein gebacken habe und sie sind mir eigentlich ganz gut gelungen, also sollten diese schaurig aussehenden Hexenfinger auch für euch kein Problem sein!

DAS REZEPT

Zutaten für ca. 25 Finger:

150 g Mehl
100 g Butter
60 g Puderzucker
1 Packerl Vanillezucker
1 Ei
1 Prise Salz
Ganze Mandeln
Rote Zuckerschriftfarbe

Zubereitung:

Schritt 1

Außer den Mandeln (und der roten Zuckerschriftfarbe) vermischt ihr alle Zutaten und knetet sie zusammen.

Sollte der Teig etwas zu klebrig sein, fügt noch ein wenig Mehl hinzu, dann sollte sich der Teig besser kneten lassen.

Anschließend den Teig in eine Folie wickeln (bzw. den Teig in eine Schüssel geben und eine Folie drüber geben) und für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

Schritt 2

Den Teig hernehmen und jeweils ein Stück davon abreißen und eine Rolle formen, die der Länge eines Fingers entspricht.

Danach die Rolle auf ein Backblech legen und mit zwei Fingern leicht (mit ein wenig Abstand voneinander) eindrücken, um die Fingerglieder zu formen. Anschließend mit einem Messer ein paar Ritze in den Teig machen, damit sie wie echte Finger aussehen.

Zuletzt noch jeweils eine Mandel pro Finger an einem Ende rein drücken. Nun sollte das Zwischenergebnis ungefähr so aussehen wie auf dem Bild unten.

Hexenfinger in der Vorbereitung

Schritt 3

Den Ofen ein wenig vorheizen und das Backblech bei ungefähr 160°C reinschieben.

Ca. 15 Minuten backen, aber zur Sicherheit hin und wieder nachsehen.

Schritt 4

Jetzt sollte es schon langsam wunderbar nach Keksen duften 😉

Das Backblech herausnehmen und die Hexenfinger etwas abkühlen lassen, denn vor allem die Mandeln sind jetzt sehr heiß!

Danach die Mandel ablösen und ein wenig rote Zuckerschrift-Farbe in die Fügung schmieren und die Mandel wieder reindrücken. So hält sie besser und die rote Zuckerschrift, die nun zum Vorschein kommt, sieht aus wie Blut!

Voila, fertig sind die gruseligen Hexenfinger, die einfach total gut schmecken!

Viel Spaß beim Nachbacken!

8 Kommentare zu „[Rezept] Halloween – Hexenfinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.