DIY

DIY – Makramee Armband + Anleitung

Yeay! Heute gibt es Premiere und Jubiläum zugleich: Das hier ist mein erster DIY-Post und noch dazu mein 100. Post seitdem ich blogge 😀 Ist das nicht cool?!

Aber jetzt zum eigentlichen Thema: Meine selbstgemachten Makramee Armbänder! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was das für eine Arbeit war, bis ich endlich den Dreh raus gehabt habe 😉

Makramee5

Der Anfang war schon eine enorme Tortur, ich habe es einfach nicht hinbekommen… ich wollte meine Materialien schon auf die Seite schieben und mein Vorhaben an den Nagel hängen, aber da ich vor ein paar Tagen schon groß angekündigt habe, dass ich meine fertigen Armbänder herzeigen werden, kam ein Aufgeben nicht in Frage! Das nächste Mal werde ich wohl trotzdem vorsichtiger mit meinen Versprechen sein 😉

Doch wenn man den Dreh einmal raus hat, ist es eigentlich ganz einfach!

Materialien:

  • Gewachster Baumwollgarn in der Farbe eurer Wahl (1mm Durchmesser)
  • Ein Mittelstück
  • Schere, Maßband, Sticknadel
  • evtl: Klemmbrett oder Tixo, Zange, Feuerzeug

Materialien

Anleitung:

Zuerst müsst ihr die Garnstücke zurecht schneiden:

  • 2 Stück á 75 cm
  • 2 Stück á 50 cm
  • 1 Stück á 25 cm

Garn Längen

Danach nehmt ihr das Mittelstück und beide 50 cm Garne. Als erstes wird das erste Garn in der Mitte zusammengelegt und durch das Mittelstück gezogen. Danach zieht ihr beide Enden des Garns durch die Schlaufe und macht somit einen Knoten. Das gleiche macht ihr mit dem zweiten 50 cm – Garn auf der anderen Seite.

Makramee

Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten: Entweder ihr klebt das Ganze jetzt mit Tixo an euren Tisch oder, ihr macht es wie ich, und klemmt die Garne zwischen ein Klemmbrett. Somit verrutscht das Armband beim Knüpfen nicht ständig und falls ihr euch markiert bis wohin ihr knüpfen wollt, wisst ihr auch sofort wie weit es gehen soll. Bei mir sind es auf beiden Seiten ca. 5 cm gewesen, da der Durchmesser meines Handgelenkes nicht ganz 15 cm beträgt.

Klemmbrett

So, und jetzt geht’s richtig los: Ihr nehmt jetzt eines der 75 cm – Garne und schiebt es (wie auf dem Bild unten) unter die zwei runterhängenden Garne (ich nenne sie mal „Hauptgarne“ damit es bei der Beschreibung später nicht zu kompliziert wird). Danach macht ihr eine Art Schlaufe, indem ihr das rechte Ende des Garns ÜBER die Hauptgarne und UNTER dem einfachen (linken) Garn schiebt. Sieht fast so aus wie ein Fisch 😉

Danach nehmt ihr das linke Ende des Garns und schiebt es UNTER die Hauptgarne und ÜBER das einfache (rechte) Garn. Jetzt habt ihr eine Brezelform!

Makramee1

Anschließend zusammenziehen, und so sollte es dann aussehen:

1. Knoten

Das Ganze macht ihr jetzt von der anderen Seite – also alles spiegelverkehrt sozusagen. Von nun an müsst ihr immer abwechseln einmal rechts und einmal links knüpfen.

Zur Veranschaulichung nochmal von der anderen Seite:

Makramee2

Das macht ihr jetzt so lange, bis ihr an der markierten Stelle angelangt seid. Dann wiederholt ihr das Ganze auf der anderen Seite, bis es ungefähr so aussieht:

Makramee Enden fertig

Das Meiste wäre ja schon mal geschafft 🙂 Jetzt aber zum unangenehmen Teil. Ihr nehmt die beiden Enden mit denen ihr geknüpft habt, fädelt sie in die Nadel ein, dreht das Armband um und zieht sie durch die letzten 3 Laschen. Und das unbedingt auf der Rückseite des Armbandes, damit man es nachher nicht sieht! Natürlich könnt ihr auch jedes Ende einzeln durchziehen, ihr müsst nicht beide gleichzeitig nehmen.

So einfach wie es klingt ist es nicht, zur Hilfe könnt ihr evtl. eine Zange nehmen um die Nadel durchzukriegen. Anschließend die Enden wegschneiden, und mit dem Feuerzeug versiegeln.

Makramee3

Wenn ihr das auf beiden Seiten gemacht habt, legt ihr die Stränge übereinander und nehmt das letzte Stück Garn (25 cm) her. Jetzt macht ihr über die Stränge einen Knoten, wie ihr es vorher schon so oft gemacht habt und knüpft ca. 1 cm.

Makramee4

Auch bei diesem kleinen Stück müsst ihr jetzt die Enden in eine Nadel einfädeln, durch die letzten 3 Laschen ziehen, die Enden wegschneiden und mit dem Feuerzeug versiegeln.

Der letzte Schritt: In die Enden des „Hauptgarns“ 😉  macht ihr einfach einen Knoten, dann können sie nach Belieben gekürzt werden, da sie sonst zu lang wären. Und voilà, fertig ist euer eigenes Makramee-Armband 🙂

Makramee-Armband

Eine weitere Anleitung findet ihr hier bei einer weiteren lieben Bloggerin, der ich diesen Basteltag zu verdanken habe.

Viel Spaß beim Nachbasteln! Hoffe die Anleitung war verständlich. Lasst mich doch wissen, ob ihr euch gewagt habt, euer eigenes Armband zu knüpfen 🙂

15 Kommentare zu „DIY – Makramee Armband + Anleitung

    1. Danke! ♥ es macht richtig Spaß, ich bin schon am Überlegen wo ein größeres Bastelgeschäft ist, damit ich mir noch andere Mittelstücke kaufen kann 😉 und ich will es auch noch mit Perlen versuchen, aber mal schauen…

  1. Sieht toll aus. Ich bin für sowas ja immer zu ungeduldig, wenn das nicht beim ersten Versuch klappt bin ich beleidigt und schmeiss das weg. 😀 Von daher versuche ich Bastelaktionen so gut es geht zu vermeiden.^^
    lg Kim

    1. ist mir auch fast so gegangen ^^ die ersten paar Versuche sind nicht gelungen und ich bin einfach mal weggegangen 😛 nach ca. 1 Stunde hab ichs dann nochmal versucht und dann hat es zum Glück geklappt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.