Beauty

Soap & Glory im Test

Um genaueres über eine Marke und deren Produkte sagen zu können, bedarf es einer längeren Testphase. Soap & Glory wird als grandiose Marke gefeiert und auch mich hat sie in den Bann gezogen. Neben einem Duschgel habe ich mir kürzlich ein Körperpflegeset bei Douglas bestellt. Nachdem ich nun die einzelnen Produkte des Sets einige Tage getestet habe, kann ich heute ein wenig mehr sagen, als dass mir das Design total gut gefällt.

Soap & Glory Produkte

HAND FOOD – Handcreme

Mit Shea Butter, Macadamia Öl und Malvanenextrakten

 „Verwende HAND FOOD Handcreme so oft du soft sein willst.“

Anfangs habe ich den Geruch von Soap & Glory ein bisschen zu „seifig“ gefunden, wenn man das so sagen kann. Aber ich habe meine Meinung geändert! Vor allem seit ich die Handcreme dieser Marke benutze, kann ich mich einfach nicht mehr daran sattriechen.

Ich finde die Konsistenz einfach perfekt, weder zu dünn- noch zu dickflüssig. Die Creme zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm. Nach dem Eincremen werden die Hände wunderbar weich.

Wie lange die Hände samtweich bleiben, kann ich nicht ganz genau sagen, da ich mir meist nur am Abend (vor dem Schlafengehen) die Hände eincreme.

The Righteous Butter – Body Butter

Mit Shea Butter und Aloe Vera  für trockene und sehr trockene Haut

Die Körperbutter duftet nach frischen Bergamotten, Erdbeeren, Mandarinen, Moschus, Amber und warmer Vanille.

 „Butter dich ein: Nach dem Duschen oder Baden so lange in die noch feuchte Haut einmassieren, bis alles vollständig eingezogen ist.“

Ein Fan von Body Butter werde ich wohl nie zu 100 % werden. Ich finde es einfach ein wenig mühsam, den Körper tagtäglich von oben bis unten mit einer Body Butter einzuschmieren, vor allem da ich danach das Gefühl habe, als würde mein Körper ganz klebrig sein.

Aber hin und wieder verwende ich derartige Produkte doch ganz gerne, wobei es nicht so einfach für ein Body Butter ist mich zu überzeugen. Erstens einmal muss der Duft stimmen und dann noch die Konsistenz.

Mit „The Righteous Butter“ habe ich einen guten Kandidaten gefunden, der sehr gute Überzeugungskraft leistet. Die Konsistenz ist auch hier nicht zu fest und das sagt mir sehr zu. Der Geruch ist dem der Handcreme sehr ähnlich (wenn nicht ident – aber einen kleinen Unterschied merkt man glaube ich schon). Auch hier zieht die Creme schnell ein.

„The Righteous Butter“ ist die erste Body Butter, die ich nun längere Zeit regelmäßig verwende, und das heißt schon was 😉

Clean On Me – Duschgel

Das Duschgel habe ich mir vor einiger Zeit in der Originalgröße bestellt, und nun ist es auch in dem Körperpflegeset enthalten. Der Geruch ist Geschmackssache, aber wann sind alle Geschmäcker schon gleich?! Ich habe Gefallen an dem Duft gefunden, weder zu künstlich noch zu fruchtig. Ich muss jedoch zugeben, dass ich nicht von Anfang an so überzeugt war wie jetzt.

Originalgröße: eine einzigartige Verpackung, die ich noch bei keinem anderen Duschgel gesehen  habe. Eine Art „Pumpspender“, der mich viel eher an einen Seifenspender als an eine Duschgelverpackung erinnert. Die Idee gefällt mir prinzipiell sehr gut, doch leider gibt dieser Spender immer nur eine kleine Menge her, wodurch man öfters „pumpen“ muss.

Miniaturgröße: lässt sich leicht aufschrauben und man muss das Duschgel rausklopfen. Das mag ich nicht so sehr, ich bin schon gespannt, wie schwer es sein wird, den letzten Rest rauszubekommen. Da gefällt mir die Verpackung der Originalgröße mit der Pumpfunktion schon wesentlich besser.

Fazit über die S&G – Produkte:

Die Marke hat mich überzeugt und ich verwende diese Produkte sehr gerne. Einziger Knackpunkt ist, dass die Preise relativ hoch sind im Vergleich zu anderen Marken, was ich sehr schade finde. Aus diesem Grund werde ich mir diese Produkte voraussichtlich nicht regelmäßig nachkaufen sobald sich eines dem Ende zuneigt. Doch meine bisherigen gekauften S&G-Artikel werden nicht die letzten gewesen sein, man wird sich doch hin und wieder etwas gönnen dürfen!

0 Kommentare zu „Soap & Glory im Test

  1. Ich liebe Soap& Glory!!! Ich fand den Gruch von „clean on me“ am Anfang auch komisch, es riecht ein bisschen nach Bier, oder? 😃😃! Aber mittlerweile finde ich es suuuuuuuper!
    Liebe Grüsse, Lara

    1. Hahaa nach Bier?! 😀 jetzt habe ich tatsächlich gleich nochmal daran riechen müssen! also den Geruch finde ich nicht so bierig ^^ aber er ist auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig, mir hat er am Anfang auch nicht gleich zugesagt, aber jetzt mag ich ihn umso mehr 🙂

  2. Ich bin ja ein kleines Verpackungsopfer. 😀
    Eine Freundin von mir hat die Handcreme. Ein Traum *-*
    Wenn ich nicht so faul wäre, was das cremen angeht, würde ich mir da auch noch einiges von holen.
    lg Kim

    1. die Verpackung ist super 😀 durch die bin ich überhaupt erst mal auf diese Marke aufmerksam geworden…
      ich schmier auch so ungern (bis auf Gesichtscreme, mit der hab ich komischerweise überhaupt kein Problem täglich mind. 2 Mal zu schmieren), aber ansonsten muss ich mir die Cremen wirklich irgendwohin stellen, wo ich sie sehe 😛
      von der Handcreme bin ich auch voll begeistert!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.