Sport & Spaß

„Die fetten Jahre sind vorbei“ – FitInn

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich letztes Wochenende meinen Hintern in die Höhe gebracht habe und im Fitnesscenter war!

Aller Anfang ist schwer, aber den Sport ewig lang hinauszuzögern ist doch auch nicht das Wahre. Also war ich (das erste Mal) im FitInn und wollte mal sehen wie es dort so ist, denn eigentlich hatte ich so meine Vorurteile gegenüber diesem Fitnessstudio. Doch, wie sich herausgestellt hat, unberechtigterweise…

Nach einer 40minütigen „Radltour“ auf dem Hometrainer, ging’s als nächstes ab aufs Laufband. Erstaunlicherweise lief das ziemlich gut. Eigentlich hätte ich mir gedacht, dass sich meine Kondition ziemlich rasch dem Ende zuneigen würde, doch so schlimm war‘s überhaupt nicht. Nach 25 Minuten laufen, hätte ich eigentlich auch noch viel länger können, doch für den Anfang wollte ich es noch nicht gleich übertreiben. Das nächste Mal wird dann bestimmt länger gejoggt!

Zum Abschluss probierte ich dann noch zwei unterschiedliche Geräte aus, die die Beine trainieren sollten.

FITINNLogo_gallery2

Auch wenn der Schweiß einfach nur in Strömen geronnen und die Röte in mein Gesicht geschossen ist, verleiht das Sporteln einfach ein äußerst gutes Gefühl und man fühlt sich im Nachhinein einfach um einiges besser!

Nächste Woche geht’s erneut ab ins Studio und danach hoffentlich weiterhin in regelmäßigen Abständen…

Noch ein paar Facts zu FitInn:

  • Es gibt sowohl einen Bereich für Männer und Frauen als auch einen separaten Raum nur für die Ladys.
  • Erfrischungsgetränke im Eingangsbereich
  • Verschiedenste Geräte: Kraftgeräte, Cardiogeräte
  • Solarium: € 1,– für 4 Minuten
  • Dusche: € 0,50 für 5 Minuten
  • Öffnungszeiten: täglich von 6:00 – 24:00 Uhr
  • Weitere Infos: www.fitinn.at

0 Kommentare zu „„Die fetten Jahre sind vorbei“ – FitInn

  1. Naja, völlig zufrieden. Oft ist es recht voll, wenn man zur falschen Zeit kommt, aber ich bin zeitlich zum Glück recht flexibel. Kurse wären auch nett, aber mei, für 20€ kann man sich nicht auch noch Kurse erwarten ^^
    Da ich alle Kraftgeräte benutze und Freihanteln, etc, zahlt es sich für mich aus. Und inzwischen kennen mich die „Pumper“ dort schon, weil ich eine der sehr wenigen Frauen bin, die mit den Männern trainiert, also würds mir fast ein bisserl schwer fallen, wenn ich mal wechsel 😉

    Aber sobald ich es mir finanziell leisten will/kann (nachm Studium dann hoffentlich mal) meld ich mich in einem Studio mit Pool und besserer Ausstattung an.

    Das eurogym wär preislich auch noch sehr ok, aber wenn du eh eine Freundin hast, die im FitInn angemeldet ist, ist es ja umso besser, dann könnt ihr euch gegenseitig motivieren =)

    lg

    1. Ja es werden wohl alle Studios so seine Vor- und Nachteile haben..
      Haha, dann musst du ihnen so lang wie möglich erhalten bleiben 😉 du wirst ihnen bestimmt auch abgehen..
      Jaa das wär nicht schlecht.. Ich würde ja ganz ehrlich gern mal ins Holmes Place gehen, das soll wirklich toll sein. Neben verschiedensten Geräten, auch noch Pool und Sauna.. aber preislich ist es ein Wahnsinn 🙁

      vom eurogym hab ich noch nichts gehört, schau ich mir mal im Internet an 😉 ja, wenn ich nur völlig begeistert vom fitinn wär, wärs ja ok, aber ich glaub wo anders würd ich mich auch wohler fühlen. hmm..

    1. In welchem FitInn bist du denn gewesen? Ich war mal in einem angemeldet, als die neu in Wien eröffnet hatten, …. war froh, als das Jahr vorbei war. Seitdem bin ich im McFit. Inzwischen hat sich da wohl aber viel in den FitInns geändert.

      Ring dich durch 😉

      Lg, Lena

      1. Ich war im Gasometer – eine Freundin von mir ist dort angemeldet und hat Tageskarten für Freunde bekommen.. Darum hab ich nur dorthin gehen können 😉
        Und beim McFit bist du völlig zufrieden?
        Ich würd auch irgendwie gern, aber ich weiß eben noch nicht genau in welchem Fitnessstudio. Wenn ich mich dann schon für 1 Jahr an die binde, dann möcht ich wirklich zufrieden sein 😉

        Haha ich werd’s versuchen!
        LG Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.